Zweiter und dritter Platz der TTG bei Turnier

 

Egor Massold und Franz Hüther standen auf dem Treppchen

 

 

 

Beim Turnier „Unser Dorf spielt Tischtennis“ in Mittelbach konnten von der TTG Bruchmühlbach-Miesau Egor Massold bei den Hobbyspielern und Franz Hüther bei den Vereinsspielern den zweiten und dritten Platz erringen. Die TTG Bruchmühlbach-Miesau startete mit insgesamt vier Teilnehmern. Während Franz Hüther und Egor Massold die Vorrunde als Gruppenerster beendeten, schieden Andreas Weiß und Christian Blauth nach der Gruppenphase aus. Blauth musste sich im entscheidenden Spiel um den zweiten Platz knapp im fünften Satz geschlagen geben und wurde wie Andreas Weiß Gruppendritter. Franz Hüther unterlag in seinem Halbfinale bei den Vereinsspielern anschließend knapp, konnte sich aber dennoch über einen dritten Platz freuen. Egor Massold erreichte bei den Hobbyspielern das Finale, führte in diesem bereits mit 2:0 nach Sätzen, musste sich aber dennoch knapp im fünften Satz geschlagen geben und beendete das Turnier als Zweiter.

 

Die Turnierteilnehmer der TTG Bruchmühlbach-Miesau:

hinten von links nach rechts: Egor Massold, Andreas Weiß

vorne von links nach rechts: Christian Blauth, Franz Hüther

Franz Hüther konnte einen dritten Platz bejubeln.

Egor Massold freut sich über sienen zweiten Platz.

Die TTG Bruchmühlbach-Miesau gratuliert ihrem Vereinskameraden Michael Ciolek und seinen Kameraden der BSG St. Ingbert zur Deutschen Mannschafts-Meisterschaft im Para-Tischtennis!

 

Nachfolgend ein Link zur Presseveröffentlichung der Saarbrücker Zeitung:

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saar-pfalz-kreis/sanktingbert/die-bsg-st-ingbert-ist-deutscher-meister-im-para-tischtennis_aid-114989009

Jens Germann neuer Vereinsmeister

 

 

 

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der TTG Bruchmühlbach-Miesau konnte Jens Germann den Turniersieg bejubeln. Im Finale gewann er souverän mit 3:0 gegen Robert Schröder. Jens Germann blieb an diesem Abend ungeschlagen und musste insgesamt nur zwei Sätze abgeben. Zuvor musste er im Halbfinale gegen Bernd Wilner antreten, der ebenfalls einen Satz gegen Germann gewann und zusammen mit Philipp Bansemir den dritten Platz belegte. Wilner wurde zuvor wie Germann mit gerade einem Satzverlust Gruppenerster. Im Viertelfinale konnte sich Wilner als Gruppensieger knapp gegen den Gruppenvierten Marco Braun durchsetzen. Erfreulich war, dass an diesem Abend gleich sechs Neuzugänge am Turnier teilnahmen und somit zum Gelingen der Veranstaltung beitragen konnten. Unter ihnen war auch Jugendspieler Jonas König, der an diesem Abend mit drei Siegen sein Können unter Beweis stellte und den Einzug ins Viertelfinale nur knapp verpasste.

 

von links nach rechts: Bernd Wilner, Jens Germann, Robert Schröder, Philipp Bansemir

Meisterfeier der Jugend der TTG Bruchmühlbach-Miesau

 

Bereits im ersten Jahr konnte die Jugendmannschaft der TTG Bruchmühlbach-Miesau, die als jüngste Mannschaft der Liga startete, die Meisterschaft in der Bezirksklasse bejubeln. Schon am ersten Spieltag war sie beim Sieg gegen den Meisterschaftskandidaten Post SG Kaiserslautern mit 6:3 erfolgreich und zeigte ihr Können auf. Eine Serie von 6:2 Punkten bedeutete gleich einen Platz im oberen Tabellendrittel. Einige Spieltage konnte sie in der Hinrunde auf dem ersten Tabellenplatz verbringen. Eine Spielabsage wegen zahlreicher Ausfälle ließ sie am Ende der Halbrunde auf den zweiten Platz mit einem Zähler Rückstand auf die Post SG Kaiserslautern zurückfallen.

 

Mit einem 6:2 Erfolg beim Tabellenführer konnte die Jugendmannschaft bereits am ersten Rückrundenspieltag wieder die Tabellenspitze zurückerobern. Teilweise betrug danach der Vorsprung auf die Verfolger vier Punkte. Die Entscheidung fiel jedoch erst am letzten Spieltag gegen Jettenbach. Beim knappen 6:4 Heimerfolg wurde die Meisterschaft schließlich perfekt gemacht.

 

Mit Jonas König und Finn Kreuscher konnte die TTG den zweit- und drittbesten Spieler der Liga aufbieten. Jonas König errang zudem den dritten Platz bei der Bezirksrangliste und konnte sich dadurch für die Verbandsrangliste qualifizieren.

 

Jugendwart und –trainer Jens Germann konnte den Jugendlichen vor kurzem im Rahmen einer Meisterfeier nach einem vereinsinternen Turnier, das Jonas König für sich entscheiden konnte, die Meisterschaftsurkunden überreichen.

Jugendtrainer und -wart Jens Germann bei der Übergabe der Meisterschaftsurkunden

von links nach rechts: Finn Kreuscher, Florian Agalliu, Philipp Müller, Logan Anderson, Jonas König

 

TTG Bruchmühlbach mit positiver Bilanz zum Saisonende

 

Tischtennisspieler können sich über erfolgreiche Saison freuen

 

 

 

Ein Aufstieg, eine Meisterschaft sowie gute Platzierungen bei Turnieren ließen die TTG Bruchmühlbach-Miesau in der Saison 2023 / 2024 vielfach jubeln.

 

Die erste Mannschaft konnte nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga bereits in der ersten Spielzeit um den Aufstieg in die Bezirksoberliga mitspielen. Beim Saisonfinale gegen den bis dato punktgleichen TTC Jettenbach unterlag das Team um Jens Germann letztlich nach zwischenzeitlicher 4:2 Führung mit 5:9 und belegte in der Abschlusstabelle einen guten dritten Platz, der nicht zum Aufstieg reichte.

 

Die zweite Mannschaft schaffte in der Kreisliga einen zweiten Platz und konnte aufgrund einer Rückrunde ohne Niederlage den Aufstieg in die Bezirksklasse feiern. Hierbei gewannen sie als einzige Mannschaft gegen den Meister TTC Brücken und stellten mit Mannschaftskapitän Bernd Wilner zudem den besten Spieler in der Liga.

 

Die dritte Mannschaft spielte ebenfalls längere Zeit um den Aufstieg in die Kreisliga mit, belegte am Ende jedoch den vierten Platz. Knappe Niederlagen gegen Rammelsbach, Nanzdietschweiler und Brücken verhinderten eine bessere Platzierung.

 

Die vierte Mannschaft schloss die Runde in der Kreisklasse mit einem sechsten Platz ab.

 

Erfreuliche Ergebnisse gab es im Jugendbereich. Das Team um Jugendtrainer Jens Germann errang die Meisterschaft in der Bezirksklasse. Mit einem knappen 6:4 Erfolg gegen Jettenbach am letzten Spieltag triumphierten die Nachwuchsspieler und krönten eine gute Saison mit der Meisterschaft. Bei diesem Spiel konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, so dass es lange spannend blieb, bis Nick Kreuscher die Entscheidung herbeiführte und den noch erforderlichen Punkt für die TTG zur Meisterschaft beisteuern konnte. Mit Jonas König und Finn Kreuscher stellte die TTG zudem den zweit- und drittbesten Spieler der Liga.

 

Nach Erfolgen von Jens Germann und Harald Stürmer bei den Aktiven bzw. Senioren hat auch Jonas König mit dem dritten Platz bei der Bezirksrangliste der U 15 eine gute Platzierung erreicht, die zum Start bei der Verbandsrangliste berechtigt. Lediglich den beiden Erstplatzierten Leon Schillo und Max Müller musste er sich geschlagen geben.

 

Die erste Mannschaft von links nach rechts: Dirk Kreuscher, Christoph Ludes, Jochen Vogelgesang, Kim Kowalski, Bernd Wilner, Karl Germann

Vorne knieend: Mannschaftskapitän Jens Germann

Die zweite Mannschaft, von links nach rechts: Bernd Wilner, Joachim Burger, Arno Stuppi, Jochen Rummler, Philipp Bansemir, Boris Singer

Die Jugendmannschaft von links nach rechts

Hinten: Finn Kreuscher, Floria Agaaliu, Jugendtrainer Jens Germann

Vorne: Nick Kreuscher, Lennox Templin, Jonas König

Es fehlen: Philipp Müller, Philipp Dahl und Co-Trainer Philipp Bansemir

Jonas König nach seinem dritten Platz bei der Bezirksrangliste mit Jugendtrainer Jens Germann

Peter Rummler als Präsident wiedergewählt

 

 

 

Bei der Mitgliederversammlung der TTG Bruchmühlbach-Miesau wurde Peter Rummler als Präsident einstimmig bestätigt. Sowohl Rummler als auch die jeweiligen Abteilungsleiter gingen zunächst auf die vergangene Amtszeit ein.

 

 

 

Im Erwachsenenbereich spielt die erste Mannschaft um den Aufstieg in die Bezirksoberliga nach ihrem erfolgten Aufstieg in die Bezirksliga. Die zweite Mannschaft kann in die Bezirksklasse aufsteigen. Mit Mannschaftskapitän Bernd Wilner stellt sie den stärksten Spieler in der Kreisliga. Sein Mannschaftskamerad Philipp Bansemir konnte seit Saisonbeginn ca. 300 TTR-Punkte hinzugewinnen und hat damit im Aktivenbereich eine magische Marke erreicht. Die dritte Mannschaft war lange im Aufstiegsrennen präsent, wird aber nach Saisonende einen Mittelfeldplatz in der Kreisklasse A belegen. In dieser Liga spielt auch die „Vierte“, die ebenfalls im Mittelfeld die Saison abschließen dürfte. Eine Steigerung der Anzahl der Mannschaften in den nächsten Spielzeiten ist bei der aktuellen Entwicklung vorhersehbar.

 

 

 

Ein Highlight stellte nicht nur für Jens Germann, sondern auch für den Verein dessen Teilnahme an den deutschen Amateurmeisterschaften als bislang einziger Akteur der TTG Bruchmühlbach-Miesau dar.

 

 

 

Ebenfalls als Premiere ist die Teilnahme von Verbandsschiedsrichter Gernot Bier als Schiedsrichter bei den sogenannten „Invictus Games“ zu bezeichnen. Dieses Turnier wurde von Prinz Harry  für Soldaten ins Leben gerufen, die Schäden aufgrund ihres Einsatzes erlitten. Gernot Bier war als einziger Vertreter des PTTV zu dieser Ehre berufen worden.

 

 

 

Bei den Senioren konnte Harald Stürmer einen dritten Platz bei der Altersgruppe Ü 80 auf Landesebene erreichen.

 

 

 

Im Jugendbereich ist momentan ein starker Zulauf zu verzeichnen. Die Jugendmannschaft unter Trainer und Jugendwart Jens Germann steht vor der Meisterschaft in der Bezirksklasse. Jonas König konnte bei den Minimeisterschaften der 11- und 12 jährigen den Pfalztitel erringen.

 

 

 

Die Gymnastikabteilung wurde leider zwischenzeitlich aufgelöst. Die TTG Bruchmühlbach-Miesau dankte der langjährigen Abteilungs- und Übungsleiterin Helga Germann für ihr Engagement.

 

 

 

Bei den Vorstandswahlen wurde Peter Rummler als Präsident und Franz Hüther als Stellvertreter das Vertrauen ausgesprochen. Als Kassenwart und Kassiererin unterstützen sie Manfred Brill und Beate Rummler. Karl Germann und Klaus Amann werden als Abteilungsleiter im Aktiven- und Hobbybereich fungieren. Jens Germann wird als Jugendtrainer und Jugendwart den Nachwuchs betreuen und diesen an den Erwachsenenbereich heranführen. Die Schriftführung und Pressearbeit übernehmen weiterhin Reiner Krück und Christian Blauth. Den Vorstand komplettieren die Beisitzer Gernot Bier, Faisal Dieterich, Joachim Burger, Harald Stürmer und Philipp Bansemir.

 

 

 

Interessierte können weitere Infos beim Präsidenten Peter Rummler unter 06372 3449  oder bp.rummler@t-online.de erhalten.

 

Drei Mannschaften der TTG Bruchmühlbach-Miesau vor Aufstieg bzw. Meisterschaft

 

 

 

Am letzten Spieltag können drei Teams der TTG Bruchmühlbach-Miesau aus eigener Kraft noch den Aufstieg erreichen bzw. die Meisterschaft feiern.

 

Die erste Mannschaft liegt nach einem 9:3 beim bisherigen Tabellenzweiten aus Schönborn momentan in der Bezirksliga auf dem dritten Rang. Am letzten Spieltag kommt es nun zum Aufeinandertreffen gegen den punktgleichen Tabellenzeiten aus Jettenbach. Mit einem Sieg ist ein Aufstieg in die Bezirksoberliga für die „Erste“ in greifbarer Nähe. Der Durchmarsch von der Bezirksklasse in diese Liga wäre geschafft.

 

Die zweite Mannschaft schlug ebenfalls ungefährdet im Derby den TTC Sand mit 9.1 und befindet sich weiterhin als beste und verlustpunktfreie Mannschaft der Rückrunde auf dem zweiten Platz in der Kreisliga mit einem Punkt Vorsprung auf den Verfolger aus Bann. Bereits mit einem Unentschieden am kommenden Spieltag gegen Queidersbach wäre dem Team um Mannschaftskapitän Bernd Wilner, dem augenblicklich stärksten Spieler der Kreisliga, der Aufstieg nicht mehr zu nehmen.

 

Im ersten Jahr ihrer Anmeldung könnte die Jugendmannschaft bereits in der Bezirksklasse die Meisterschaft feiern. Hierzu wäre ebenfalls schon ein Unentschieden gegen Jettenbach ausreichend, da der Verfolger, die Post SG Kaiserslautern, zwar die gleiche Punktzahl aufweist, jedoch bereits alle Spiele abgeschlossen hat.

 

Die dritte Mannschaft um Mannschaftskapitän Christian Blauth hat die Saison bereits beendet und schließt diese mit einem vierten Platz in der Kreisklasse A ab.

 

Zweite Mannschaft der TTG Bruchmühlbach-Miesau erneut im Pokal erfolgreich

 

 

 

Auch in der Saison 2023 / 2024 konnte die zweite Mannschaft der Tischtennisspieler der TTG Bruchmühlbach-Miesau sich bis in die Endrunde des Bezirkspokals kämpfen und wurde wiederum mit einem zweiten Platz belohnt. Nach einem 4:1 Erfolg im Halbfinale gegen Medard musste sich das Team um Mannschaftskapitän Wilner im Finale dem späteren Sieger Quirnbach-Glan-Münchweiler mit 2:4 geschlagen geben. Nach einem 0:3 Rückstand brachten das Doppel Wilner / Singer sowie Wilner im Einzel die TTG nochmals auf 2:3 heran. Singer verlor anschließend in einem knappen Spiel, so dass der Pokal nach Glan-Münchweiler ging.

 

In der Meisterschaft können sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft noch auf den Aufstieg hoffen. Die erste Mannschaft gewann ungefährdet gegen Kreimbach-Kaulbach und belegt nach einem Patzer von Schönborn nun den dritten Platz in der Bezirksliga, punktgleich mit dem Tabellenzweiten aus Jettenbach, der am letzten Spieltag noch bei der TTG antreten muss.

 

Die zweite Mannschaft war mit 9:6 in Quirnbach-Glan-Münchweiler erfolgreich. Bis zum 3:3 war das Spiel zunächst ausgeglichen. Die TTG konnte anschließend auf 5:3 erhöhen, musste jedoch den 6:6 Ausgleich hinnehmen. Einzelsiege von Burger, Stuppi und Philipp Bansemir führten jedoch zum Erfolg. Das Team konnte somit den zweiten Rang in der Kreisliga verteidigen.

 

8:3 gewann die „Dritte“ in der Kreisklasse A und schließt damit die Saison bereits am vorletzten Spieltag auf dem vierten Rang ab.

 

Die „Vierte“ war mit 8:1 in Krickenbach erfolgreich und konnte damit auf den sechsten Rang klettern.

 

Die zweite Mannschaft, von links nach rechts: Bernd Wilner, Joachim Burger, Arno Stuppi, Jochen Rummler, Philipp Bansemir, Boris Singer

Erste und zweite Mannschaft der TTG Bruchmühlbach-Miesau weiterhin auf Aufstiegskurs     

 

Am zurückliegenden Spieltag konnten die Tischtennisspieler der ersten und zweiten Mannschaft der TTG Bruchmühlbach-Miesau ihre Chancen auf den Aufstieg wahren. Die erste Mannschaft gewann souverän mit 9:2 gegen Sembach und befindet sich weiterhin auf dem vierten Tabellenplatz in der Bezirksliga mit einem Punkt Rückstand auf den aufstiegsberechtigten Tabellenzweiten aus Schönborn. Dieser hätte fast gegen Bann beim 9:7 gepatzt, so dass die TTG hätte aufschließen können.

Auf dem zweiten Tabellenrang in der Kreisliga liegt weiterhin die zweite Mannschaft nach einem ungefährdeten 9:1 Erfolg gegen Ramstein-Miesenbach. Nachdem das Team um Mannschaftskapitän Bernd Wilner in der Vorrunde noch in Ramstein mit 6:9 unterlag, ließ es den Gästen diesmal keine Chance und hat weiterhin einen Punkt Vorsprung auf den Dritten aus Bann.

Nach einem 3:8 gegen Nanzdietschweiler in der Kreisklasse A ist die „Dritte“ nun endgültig aus dem Aufstiegsrennen. Die Punkte holten in den Einzeln Philipp Banseimir und Christian Blauth.

Beim 1:8 der Vierten gegen Bann erspielte das Doppel Harald Stürmer / Michael Ludes den Ehrenpunkt.

Zweite Mannschaft der TTG Bruchmühlbach-Miesau spielt sich auf Aufstiegsplatz vor

Auch die Jugend wahrt die Chance auf die Meisterschaft

 

Mit einem 9:5 Sieg fügte die zweite Tischtennismannschaft der TTG Bruchmühlbach-Miesau dem bisherigen verlustpunktfreien Tabellenführer aus Brücken die erste Niederlage in der laufenden Saison zu. Bereits zu Beginn konnten sich die Hausherren mit 5:1 absetzen, wovon 3 Spiele im fünften Satz zu Ihren Gunsten ausgingen. Brücken konnte im weiteren Verlauf nicht mehr den Anschluss erreichen. Philipp Bansemir gewann schließlich im fünften Satz gegen Maximilian Müller und entscheid das Match zu Gunsten der TTG. Damit konnte der zweite Platz in der Kreisliga wieder erspielt werden, der zum direkten Aufstieg berechtigt. Dieser konnte mit einem ungefährdeten 9:0 Erfolg in Herschweiler-Pettersheim gefestigt werden.

Vor dem Gewinn der Meisterschaft in der Bezirksklasse steht die Jugend. Mit einem 5:5 Unentschieden in Rammelsbach und einem 6:3 Erfolg in Siegelbach konnte sie einen Vorsprung von 4 Punkten auf den Tabellenzweiten, der Post SG Kaiserslautern, wahren. Zwei Spieltage vor Schluss haben es die Jugendlichen selbst in der Hand und könnten am kommenden Spieltag in Jettenbach den erfolgreichen Abschluss der laufenden Saison bejubeln.

Die dritte Mannschaft muss sich nach einer knappen 6:8 Niederlage gegen Brücken von der Hoffnung auf Relegationsplatz 2 in der Kreisklasse und den etwaigen Aufstieg in die Kreisliga hingegen wohl verabschieden. Bis zum Stand von 2:2 konnte die TTG die Partie zunächst noch offen halten, musste danach aber immer wieder einem Rückstand hinterher laufen, den sie nicht mehr egalisieren oder gar in eine Führung umwandeln konnte. Bester Spieler an diesem Abend war Philipp Bansemir mit 4 Siegen im Doppel und Einzel. Der anschließende 8:2 gegen Quirnbach-Glan-Münchweiler am kommenden Spieltag bedeutet augenblicklich bei 3 verbleibenden Spieltagen noch 3 Punkte Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz.

Die erste Mannschaft unterlag beim Tabellenführer Post SG Kaiserslautern mit 3:9 und konnte am letzten Spieltag 9:2 gegen Queidersbach gewinnen. Sie belegt augenblicklich den vierten Tabellenplatz in der Bezirksliga mit einem Punkt Rückstand auf den zweiten Platz, der zum direkten Aufstieg in die Bezirksoberliga berechtigt. Aufgrund der noch ausstehenden Spiele gegen den Tabellenzweiten und –dritten hat es die TTG somit noch in der eigenen Hand, den Aufstieg zu erreichen.

Die vierte Mannschaft unterlag gegen Lambsbachtal mit 1:8. Den Punkt erspielte Harald Stürmer.

Harald Stürmer und Jens Germann erfolgreich bei Turnieren

 

 

 

Bei den diesjährigen Pfalzmeisterschaften der Senioren konnte Harald Stürmer (TTG Bruchmühlbach-Miesau) den dritten Platz belegen. Nach einem knappen Erfolg im fünften Satz gegen Dieter Runde verlor Stürmer anschließend gegen Lazlo Ersek, konnte aber wieder im fünften Satz gegen Hans Tischer triumphieren. Gegen den späteren Turniersieger Gustav Knapek musste sich Stürmer nochmals geschlagen geben. Stürmer wurde somit Dritter an diesem Tag.

 

Jens Germann konnte zuvor ebenfalls einen dritten Platz beim Christmasturnier in Kaiserslautern erspielen. Nach den Gruppenspielen konnte Germann als Zweiter in das Achtelfinale einziehen, welches er im fünften Satz gegen Pavo Golemac für sich entscheiden konnte. Ebenfalls im fünften Satz gewann er im Viertelfinale gegen Lennart Schlender. Im Halbfinale unterlag er knapp gegen Daniel Stiben.

 

links Harald Stürmer, rechts Jens Germann

Einladung zur Jahreshauptversammlung


Am Montag, den 11.03.2024 um 20:00 Uhr findet in unserem Vereinsraum in der Turn- u. Festhalle
Miesau die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Alle Mitglieder sind dazu herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Berichte der Vorstandschaft
3. Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung der Vorstandschaft
5. Neuwahlen
6. Genehmigung des Haushaltsplanes 2024
7. Beschlussfassung über vorliegende Anträge (Anträge, die nicht in der Tagesordnung verzeichnet
sind) kann in der Mitgliederversammlung nur abgestimmt werden, wenn diese Anträge mindestens
eine Woche (< 04.03.2024) vor der Versammlung schriftlich beim Vorsitzenden eingegangen sind.)
8. Sonstiges
P.S. Während der Jahreshauptversammlung ist in der Turnhalle kein Trainings- u. Spielbetrieb möglich.

Harald Stürmer, erster von links

Harald Stürmer erfolgreich bei Pfalzmeisterschaften

 

Bei den diesjährigen Pfalzmeisterschaften der Senioren konnte Harald Stürmer (TTG Bruchmühlbach-Miesau) den dritten Platz belegen. Nach einem knappen Erfolg im fünften Satz gegen Dieter Runde verlor Stürmer anschließend gegen Lazlo Ersek, konnte aber wieder im fünften Satz gegen Hans Tischer triumphieren. Gegen den späteren Turniersieger Gustav Knapek musste sich Stürmer nochmals geschlagen geben. Stürmer wurde somit Dritter an diesem Tag. Bernd Wilner wurde in seiner Altersgruppe Vierter.

Gute Punkteausbeute für TTG Bruchmühlbach-Miesau

 

 

 

Mit fünf Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage beendeten die Tischtennisspieler der TTG Bruchmühlbach-Miesau die beiden letzten Spieltage und dürfen sich somit über 11 Punkte freuen.

 

Die erste Mannschaft besiegte Stelzenberg in der Bezirksliga mit 9:6 und belegt augenblicklich den vierten Rang. Nachdem es gegen den Abstiegskandidaten aus Stelzenberg zunächst nach einem deutlichen Sieg aussah, schmolz eine 7:2 Führung und Stelzenberg kam nochmals auf 6:8 heran. Karl Germann war schließlich im fünften Satz erfolgreich, so dass die „Erste“ den Sieg nach Hause fuhr.

 

Die zweite Mannschaft war zunächst mit 9:5 in Jettenbach erfolgreich. Nachdem sich beide Mannschaften in der Hinrunde 8:8 trennten, sah es nach einem 3:5 Rückstand nicht unbedingt danach aus, dass die TTG zwei Punkte holen würde. Einzelsiege von Bansemir (2), Wilner, Singer, Burger und Stuppi bedeuteten jedoch den Sieg. Deutlicher fiel der 9:3 Erfolg beim Schlusslicht Erzenhausen aus. Die zweite Mannschaft belegt nun den zweiten Tabellenplatz, der den direkten Aufstieg in die Bezirksklasse bedeuten würde.

 

Die dritte Mannschaft konnte in der Besetzung Hüther, Blauth, Metzger und Brill einen ungefährdeten 8:2 Sieg in Herschweiler-Pettersheim erringen und belegt augenblicklich den vierten Platz in der Kreisklasse A und kann noch den Relegationsplatz zum Aufstieg in die Kreisliga erreichen. Michael Metzger konnte bei seinem ersten Einsatz mit einem Sieg im Einzel zum Erfolg beitragen.

 

Die vierte Mannschaft verlor 1:8 gegen Hütschenhausen. Den Ehrenpunkt erspielte Klaus Amann.

Die Jugendmannschaft erreichte zunächst ein 5.5 Unentschieden in Rockenhausen. Eine 3:1 bzw. 5:3 Führung konnte hierbei leider nicht ins Ziel gerettet werden. Am darauffolgenden Spieltag gelang ein ungefährdeter 6:1 Erfolg gegen Otterberg. Die Jugendmannschaft ist somit weiterhin Tabellenführer in der Bezirksklasse mit 2 Punkten Vorsprung auf Jettenbach und die Post SG Kaiserslautern, die am kommenden Spieltag aufeinander treffen

Ereignisreicher Auftakt für die Tischtennisspieler der TTG Bruchmühlbach-Miesau

 

Nachdem Jens Germann mit einem dritten Platz beim Christmas-Turnier in Kaiserslautern das Kalenderjahr 2023 erfolgreich für die TTG Bruchmühlbach-Miesau beenden konnte, musste zunächst die dritte Mannschaft zum Jahresauftakt in der Kreisklasse A gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Rammelsbach antreten. Bereits in der Vorrunde gab es ein knappes Spiel, das mit einem 7:7 Unentschieden endete. Ähnlich lief es zum Rückrundenauftakt. Bis zum Spielstand von 3:3 gelang es keiner der beiden Mannschaften, sich abzusetzen. Zwei knappe Niederlagen von Arno Stuppi und Philipp Bansemir bedeuteten eine 5:3 Fürhrung für Rammelsbach, welches sogar auf 7:4 davonziehen konnte. Stuppi und Bansemir verkürzten anschließend auf 6:7. Eine Niederlage von Brill bedeutete jedoch die Niederlage der „Dritten“:

Die Jugendmannschaft konnte am gleichen Wochenende durch einen Erfolg beim Tabellenführer, der Post SG Kaiserslautern, die Tabellenspitze in der Bezirksklasse wieder zurückerobern. Beim 6:2 Sieg war dies zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Mit einem 6:4 in Alsenborn konnte das Team am nächsten Spieltag die Tabellenführung ausbauen. Hierbei mussten die Nachwuchsspieler zunächst einen 0:2 bzw. 2:3 Rückstand egalisieren. Siege von Finn und Nick Kreuscher sowie Florian Agalliu sicherten abschließend die beiden Punkte beim Auswärtsspiel.

Die zweite Mannschaft begrüßte zum Rückrundenauftakt in der Kreisliga den Tabellenzweiten aus Bann. Bereits in der Vorrunde dauerte es knappe 5 Stunden, bis das Spiel mit einem 8:8 Unentschieden endete. Auch diesmal trennten sich beide Teams mit diesem Ergebnis. Während alle knappen Spiele zu Gunsten von Bann entschieden wurden, rettete das Abschlussdoppel Wilner / Singer im fünften Satz den Punkt der Gastgeber. Die TTG belegt auch weiterhin den dritten Rang in der Kreisliga mit einem Punkt Abstand auf Bann, welches sich momentan auf einem Aufstiegsplatz befindet.

Die zweite Mannschaft konnte zudem durch ein 4:1 in Erzenhausen den Einzug in die Pokalendrunde erkämpfen und tritt dort gegen Medard, Börrstadt und Quirnbach-Glanmünchweiler an.

Die erste Mannschaft musste sich ersatzgeschwächt mit 3:9 in Bann geschlagen geben und belegt den vierten Tabellenplatz in der Bezirksliga. Die vierte Mannschaft verlor in der Kreisklasse A knapp mit 6:8 in Brücken.

 

TTG Bruchmühlbach-Miesau zieht positive Bilanz nach Ende der Hinrunde

 

 

 

Ein zweiter, drei dritte und ein sechster Platz bedeuten für die Tischtennisspieler der TTG Bruchmühlbach-Miesau einen guten Verlauf der Hinrunde.

Die erste Mannschaft konnte nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga bis zum letzten Spieltag punktgleich mit dem Tabellenführer aus Schönborn bleiben und liegt augenblicklich zwei Punkte dahinter und punktgleich mit Jettenbach auf dem dritten Rang, so dass der direkte Aufstieg in die Bezirksoberliga, zu dem die beiden ersten Plätze berechtigen, mehr als möglich ist.

 

Die zweite Mannschaft befindet sich in der Kreisliga augenblicklich ebenfalls auf dem dritten Tabellenplatz nur einen Punkt hinter dem Tabellenzweiten aus Bann. Auch hier berechtigt der zweite Tabellenplatz zum Aufstieg in die Bezirksklasse. Bereits am ersten Spieltag der Rückrunde kommt es zum Aufeinandertreffen beider Mannschaften, das in der Vorrunde nach spannenden vier Stunden mit einem gerechten Unentschieden endete.

 

Die dritte Mannschaft erreichte in der Hinrunde ebenfalls den dritten Platz in der Kreisklasse A. Diese befindet sich einen Punkt hinter dem Tabellenzweiten, der in der Relegation um den Aufstieg in die Kreisliga spielt, und zwei Punkte hinter dem aktuellen Tabellenführer aus Rammelsbach, der direkt aufsteigen würde. Bereits am ersten Spieltag der Rückrunde kommt es zum Spiel gegen Rammelsbach, welches in der Vorrunde Unentschieden endete. Bruchmühlbach-Miesau ist somit eine von zwei Mannschaften, die in der Vorrunde gegen Rammelsbach ungeschlagen blieben.

 

Die vierte Mannschaft belegt in der Kreisklasse A augenblicklich den sechsten Tabellenplatz mit Kontakt zum Mittelfeld.

 

Die Jugendmannschaft konnte in der Bezirksklasse bislang sehr überzeugen und war mehrere Spieltage Tabellenführer. Augenblicklich steht das Team um Jugendwart Jens Germann auf dem zweiten Platz und kann bei einem Punkt Rückstand noch auf die Meisterschaft hoffen. Eine Spielabsage aufgrund verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle hat leider dazu geführt, dass die Tabellenführung nicht durchgängig gehalten werden konnte. Gegen den Tabellenführer Post SG Kaiserslautern war die Jugendmannschaft am ersten Spieltag mit 6:3 erfolgreich, so dass die Rückeroberung der Tabellenführung am ersten Spieltag der Rückrunde durchaus möglich erscheint.

 

Nachdem in der letzten Saison altersbedingt keine Jugendmannschaft gemeldet werden konnte, wurde eine Mannschaft aufgrund einiger Neuzugänge bzw. Spieler, die sich durch das Jugendtraining verbessern konnten, in der Bezirksklasse gemeldet. Durch die Förderung der Jugendspieler ist zudem die vordere Platzierung zu erklären, die eventuell in der Meisterschaft münden könnte. Erfreulich ist aus Vereinssicht ebenfalls, dass im Erwachsenenbereich in dieser Saison wieder Gernot Bier an der Platte steht und in der Rückrunde mit Wolfgang Brück ein weiterer langjähriger Vereinskamerad in das Spielgeschehen eingreifen wird. Ebenfalls wird mit den Neuzugängen Alwin Bettinger und Andreas Weiß der Verein in der Rückrunde personell verstärkt.

 

 

TTG Bruchmühlbach-Miesau 1 erreicht Unentschieden im Spitzenspiel gegen TTC Schönborn                         

 

 

 

Nach fast drei Stunden stand am zurückliegenden Spieltag der Endstand im Spitzenspiel der Tischtennis-Bezirksliga zwischen Bruchmühlbach-Miesau und Schönborn fest. Mit einem 8:8 trennten sich beide Mannschaften nach einer Partie, in der sich kein Team zunächst entscheidend absetzen konnte. Erst beim Stand vom 4:6 sah sich Schönborn im Vorteil. Die Heimmannschaft konnte jedoch nach einem starken Zwischensprint und vier gewonnenen Einzeln von Jens Germann, Dirk Kreuscher, Karl Germann und Bernd Wilner auf 8:6 davonziehen. Im Schlussdoppel lagen Jens und Karl Germann bereits mit 0:2 Sätzen zurück, konnten aber den Satzausgleich erzielen, ehe Schönborn den fünften Satz für sich entschied und somit den Punkt retten konnte. Augenblicklich befindet sich die TTG auf dem dritten Tabellenplatz, punktgleich mit dem Tabellenersten Schönborn und Tabellenzweiten Post SG Kaiserslautern, so dass noch alle Chancen auf den Aufstieg in die Bezirksoberliga gewahrt sind.

 

Ebenfalls Hoffnung auf den Aufstieg machen kann sich momentan die zweite Mannschaft, die sich nach einem 9:2 beim Lokalrivalen aus Sand auf dem zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga befindet. Zu keinem Zeitpunkt war der Erfolg der TTG in diesem Spiel gefährdet.

 

Die dritte Mannschaft errang in der Kreisklasse A West-Nord einen ebenfalls ungefährdeten 8:1 Erfolg in Glan-Münchweiler-Quirnbach und kann ebenfalls auf einen Aufstieg in die Kreisliga hoffen, nachdem sie momentan noch einen Verlustpunkt mehr als die beiden ersten Mannschaften aus Rammelsbach und Nanzdietschweiler aufweist.

 

Die vierte Mannschaft musste in der Kreisklasse A West-Süd eine 1:8 Niederlage beim verlustpunktfreien Tabellenführer aus Waldmohr einstecken. Den Ehrenpunkt erspielte Michael Metzger.

 

Volle Punkteausbeute für die TTG Bruchmühlbach-Miesau

Tischtennisspieler blieben am Wochenende ungeschlagen

 

Erstmals in der laufenden Saison 2023 / 2024 konnten alle Herrenmannschaften der TTG Bruchmühlbach-Miesau an einem Spieltag ihre Spiele siegreich gestalten. Den Auftakt machte zunächst die erste Mannschaft, die mit einem 9:4 Erfolg in Kreimbach-Kaulbach weiterhin ohne Niederlage in der Bezirksliga bleibt und dem kommenden Spitzenspiel am Samstag gegen den Tabellenführer aus Schönborn hoffnungsvoll entgegen sieht. Mit Erfolgen in zwei knappen Spielen konnten Jens Germann und Kim Kowalski die entscheidenden Punkte für die TTG sichern und zeigten wiederholt nicht nur ihre spielerische Stärke sondern auch ihre Nervenstärke.

Die zweite Mannschaft musste mit drei Ersatzspielern gegen Glan-Münchweiler-Quirnbach antreten. Die Ersatzspieler Franz Hüther, Reiner Krück und Harald Stürmer wussten an diesem Abend ebenfalls zu überzeugen und trugen erheblich zum 9:3 Heimsieg der TTG bei. Diese befindet sich augenblicklich auf dem vierten Tabellenplatz in der Kreisliga und kann sich in einer eng umkämpften Liga weiterhin Hoffnungen auf den Aufstieg in die Bezirksklasse machen.

Eng umkämpft war das Spiel der dritten Mannschaft gegen den TTV Jettenbach 5. Mit 8:5 gelang aber auch hier Bruchmühlbach-Miesau der Erfolg, der augenblicklich den dritten Platz in der Kreisklasse A West-Nord sichert, mit Tuchfühlung zu den beiden ersten Plätzen. Mit drei Einzelsiegen war Mannschaftskapitän Reiner Krück am diesem Abend der beste Punktelieferant der Miesauer und konnte in seinem letzten Spiel den Sieg schließlich sichern.

Der vierten Mannschaft gelang mit einem 8:4 gegen Krickenbach der erste Saisonerfolg in der Kreisklasse A West-Süd. Somit konnte aufgrund einer mannschaftlich geschlossenen Leistung von Harald Stürmer, Michael Ludes, Michael Metzger und Klaus Amann der Anschluss an das Mittelfeld hergestellt werden.

Nachwuchs der TTG Bruchmühlbach-Miesau mit gutem Saisonstart

 

Nachdem in der Saison 2022/2023 die Nachwuchsmannschaft der Tischtennisspieler aus Bruchmühlbach-Miesau nicht gemeldet werden konnte, gelang in der aktuellen Spielzeit ein Neustart unter der Leitung von Jugendwart und –trainer Jens Germann. Mit 6:2 Punkten haben die Jugendspieler der TTG Bruchmühlbach-Miesau momentan die Tabellenführung in der Bezirksklasse inne. Lediglich dem Team aus Rockenhausen mussten sich die Jugendlichen mit 3:6 geschlagen geben, wobei hier drei Spiele erst im fünften Satz und oftmals in der Verlängerung zu Ungunsten der Bruchmühlbacher verloren gingen. Gegen Rammelsbach erfolgt nun am 04.11.2023 das Spitzenspiel. Hier gilt es, den Tabellenzweiten zu besiegen und die Tabellenführung weiterhin zu behaupten.

 

Interessierte Jugendliche sind gerne willkommen, auch Anfänger. Weitere Informationen zu Trainingszeiten etc. kann Jugendwart Jens Germann unter germann.jens@gmx.de oder 0157 5247 8949 erteilen.

Die Jugendmannschaft der TTG Bruchmühlbach-Miesau

Hinten von links nach rechts: Finn Kreuscher, Philipp Dahl, Jonas König, Florian Agaliu

Vorne von links nach rechts: Lennox Templin, Philipp Müller

Guter Saisonauftakt für die TTG Bruchmühlbach-Miesau

 

 

 

Mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage starteten die Tischtennisspieler der TTG Bruchmühlbach-Miesau in die neue Saison 2023 / 2024. Den Auftakt machte zunächst die Jugendmannschaft in der Bezirksklasse. Mit 6:3 gewann die neu gemeldete Jugendmannschaft gegen die Post SG Kaiserslautern. Gleich zu Beginn konnte das Team mit 3:0 in Führung gehen. Diesen Rückstand konnte die Post SG nicht mehr aufholen. Entscheidend an diesem Abend waren auch zwei knapp im fünften Satz entschiedene Spiele zu Gunsten der TTG beim Doppel Nick Kreuscher / Lennox Templin sowie im ersten Einzel von Nick Kreuscher.

 

Die erste Mannschaft konnte nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga gleich einen Erfolg beim 9:7 gegen Bann bejubeln. Zwischenzeitliche 5:3 und 7:4 Führungen zu Gunsten der TTG ließen auf einen schnellen Erfolg für Bruchmühlbach-Miesau hoffen, doch erst im Schlussdoppel konnten die Punkte gesichert werden. Jochen Vogelgesang und Jens Germann blieben an diesem Abend sowohl in ihren Doppeln als auch den Einzeln ungeschlagen.

 

Die zweite Mannschaft erkämpfte einen Punkt beim TTC Bann 3 in der Kreisliga. In dieser Partie konnte sich nie eine Mannschaft absetzen, die Führung wechselte ständig. Nach knapp dreieinhalb Stunden wurde das Spiel vor einem größeren Publikum mit einem Sieg zu Gunsten des Schlussdoppels aus Bann beendet. Das Unentschieden war dabei das gerechte Endergebnis, mit dem beide Teams hinterher zufrieden waren und auch mit vielen tollen Ballwechseln Werbung für den Sport machen konnten. Mit 33:32 Sätzen war Bruchmühlbach-Miesau letztlich knapp vorne.

 

Die dritte Mannschaft erzielte in der Kreisklasse A West-Nord ebenfalls ein Unentschieden beim TV Rammelsbach 3. Hierbei konnte sich nie eine Mannschaft entscheidend absetzen. Das Unentschieden war leistungsgerecht. Mit 28:27 Sätzen waren auch hier die Miesauer erfolgreicher.

 

Die vierte Mannschaft unterlag im Heimspiel gegen den TTC Brücken 4 mit 4:8. Harald Stürmer war an drei Punkten in zwei Einzeln und einem Doppel beteiligt.

 

Vorschau der TTG Bruchmühlbach-Miesau auf die neue Saison

 

Tischtennisspieler starten mit fünf Mannschaften in die Saison 2023 / 2024

 

 

 

Mit Dennis Ernst, Thorsten Frey, Dirk Kreuscher, Michael Metzger und Bernd Wilner, alle TTC Sand, sowie dem Rückkehrer Kim Kowalski, TTC Oberwürzbach kann die TTG Bruchmühlbach zahlreiche Neuzugänge für die kommende Spielzeit aufweisen und dadurch ihre Teams sowohl qualitativ als auch quantitativ verstärken. Hinzu kommt mit Philipp Bansemir ein weiterer Spieler, der nach einer Pause wieder mit Tischtennis begonnen hat. Jugendspieler, die in den Verein eingetreten sind, ergänzen zudem das Personaltableau.

 

 

 

Die TTG Bruchmühlbach-Miesau kann nun in der kommenden Saison mit vier Erwachsenen- und einer Jugendmannschaft starten. Die erste Mannschaft will nach dem Aufstieg in die Bezirksliga den Klassenerhalt sichern. Das Team besteht aus erfahrenen Spielern wie Christopher Ludes, Jochen Vogelgesang, Kim Kowalski, Jens Germann, Dirk Kreuscher und Karl Germann, die bereits in höheren Ligen aufschlagen konnten. Die zweite Mannschaft konnte in der Kreisliga in der vergangenen Runde den dritten Platz belegen und hofft, auch in der kommenden Spielzeit einen oberen Tabellenplatz erreichen zu können. Spieler wie Bernd Wilner, Boris Singer und Jochen Rummler waren beispielsweise in höheren Klassen bereits erfolgreich auf Punktejagd und dürften hierzu ebenfalls beitragen wie Philipp Bansemir oder Joachim Burger, die ihr Können in der Kreisliga schon unter Beweis stellen konnten. Die dritte und vierte Mannschaft starten in der Kreisklasse A in verschiedenen Staffeln, wobei es hier zu interessanten Duellen kommen dürfte. Die Teams um Mannschaftsführer Franz Hüther und Manfred Brill streben einen Platz im oberen Mittelfeld an. Die Jugendmannschaft in der Bezirksklasse wird mit Joans König, Philipp Dahl, Finn und Nick Kreuscher, Lennox Templin, Logan Anderson, Philipp Müller und Florian Agalliu antreten.

 

Jens Germann vertrat TTG Bruchmühlbach-Miesau bei den

 

Deutschen Amateurmeisterschaften

 

 

 

Erstmalig konnte mit Jens Germann ein Spieler der TTG Bruchmühlbach-Miesau an den Deutschen Tischtennis-Amateurmeisterschaften teilnehmen. Im Vorfeld setzte sich Germann bei der Qualifikation in Kaiserslautern zunächst ohne Niederlage durch. Mit Siegen gegen Sebastian Matheis und Wolfgang Durm hatte Germann dabei einen optimalen Auftakt. Im letzten Spiel konnte er gegen Manfred Geib schließlich befreit aufspielen und war nach fünf Sätzen erfolgreich.

 

 

 

Bei der Deutschen Meisterschaft schied Germann im Einzel und Doppel zwar in Vorrunde aus, konnte aber mit seiner Leistung zufrieden sein. Für das nächste Jahr erhofft er sich, wieder eine erfolgreiche Qualifikation spielen zu können und dadurch an dem Bundesturnier erneut teilnehmen zu können.

 

von rechts nach links: Jens Germann mit Coach Karl Germann

Nachwuchsspieler der TTG erfolgreich

 

Nachdem die erste Mannschaft der TTG Bruchmühlbach-Miesau bereits auf Bezirksbene mit der Meisterschaft in der Bezirksklassse und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga einen großen Erfolg für die Tischtennisspieler verbuchen konnte, hat bereits kurze Zeit ppäter Nachwuchsspieler Jonas König die Erwachsenen nochmals übertrumpfen können. Bei den Minimeisterschaften auf Landesebene konnte er souverän den ersten Platz bei den 11- und 12 jährigen erringen. Damit qualifizierte er sich sogar für das Bundesfinale und konnte eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass das Vertrauen gerechtfertigt ist, ihn bei den Erwachsenen in der kommenden Saison als Ersatzspieler aufzustellen.

T E R M I N H I N W E I S

 

Mitgliederversammlung am 15.05.2023

 

Spielersitzung am 05.06.2023

 

jeweils um 20 Uhr im Vereinsraum

Erste Mannschaft der TTG Bruchmühlbach-Miesau ist Meister in der Bezirksklasse

 

Nachdem die erste Mannschaft der TTG Bruchmühlbach-Miesau am vergangenen Spieltag knapp mit 6:9 beim Verfolger aus Breitenbach unterlag und sich nicht vorzeitig die Meisterschaft sichern konnte, erfolgte die Entscheidung nun am letzten Spieltag zu Gunsten der TTG Bruchmühlbach-Miesau. Mit 9:4 gewann das Team um Mannschaftsführer Jens Germann gegen den Nachbarverein Hütschenhausen. Nach den Doppeln ging die TTG zunächst mit 2:1 in Führung, wobei zwei Entscheidungen erst im fünften Satz erfolgten und auf ein knappes Spiel hindeuteten. Christoph Ludes und Jochen Vogelgesang erhöhten anschließend auf 4:1, ehe Hütschenhausen nochmals auf 2:4 verkürzen konnte. Anschließend gelangte die TTG zu einem souveränen und nicht mehr gefährdeten 9:4 Erfolg. Die Meisterschaft in der Bezirksklasse und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksliga war perfekt.

                                                                                         

Die zweite Mannschaft gewann am letzten Spieltag überraschend deutlich mit 9:1 in Queidersbach und landete damit auf dem dritten Rang in der Kreisliga und verpasste den Aufstieg in die Bezirksklasse knapp.

 

Die dritte Mannschaft konnte in einem spannenden Spiel Lambsbachtal mit 8:5 niederringen. Bester Spieler war an diesem Abend Manfred Brill mit seinen Erfolgen in drei Einzeln und einem Doppel. Die dritte Mannschaft beendete die Saison in der Kreisklasse auf dem siebten Platz.

Die Meistermannschaft von links nach rechts: Karl Germann, André Uder, Jochen Vogelgesang, Jens Germann, Boris Singer, Christoph Ludes

Erste Mannschaft der TTG Bruchmühlbach-Miesau vor

Meisterschaft in der Bezirksklasse

 

Zwei Spieltage vor Saisonschluss befindet sich die erste Mannschaft der TTG Bruchmühlbach-Miesau auf dem besten Wege, die Meisterschaft in der Bezirksklasse und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga zu erreichen. Bereits am Freitag konnte das Team gegen den TTC Sand mit 9:5 einen Erfolg verbuchen und somit den Konkurrenten aus Breitenbach unter Zugzwang setzen. Dieser unterlag am darauffolgenden Samstag beim Tabellenvierten in Altenglan mit 7.9. Die TTG liegt somit drei Punkte vor Breitenbach und hat einen wichtigen Schritt Richtung Meisterschaft gemacht. Am nächsten Spieltag kommt es nun in Breitenbach zum direkten Aufeinandertreffen mit dem Tabellenzweiten. Bereits bei einem Unentschieden wäre der TTG die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen.

TTG Bruchmühlbach-Miesau im Pokal erfolgreich

 

Einen zweiten Platz errang die zweite Mannschaft der TTG Bruchmühlbach-Miesau am vergangenen Wochenende beim Pokal der Kreisligen. Zunächst musste das Team um Mannschaftskapitän Franz Hüther im Halbfinale gegen Rammelsbach 3 um den Einzug ins Finale kämpfen. Nachdem Andreas Bansemir und Franz Hüther ihre ersten Einzel verloren, konnte Manfred Brill auf 1:2 verkürzen. Eine Niederlage des Doppels Hüther / Brill  in der Verlängerung des fünften Satzes bedeutete einen 1:3 Rückstand. Hiervon ließ sich die TTG jedoch nicht beeindrucken und zeigte weiterhin eine engagierte und geschlossene mannschaftliche Leistung. Siege von Bansemir und Brill brachten den 3:3 Ausgleich, ehe Mannschaftskapitän Hüther im fünften Satz die Partie zu Gunsten der TTG entscheiden konnte. Im Finale musste sich die TTG anschließend dem Pokalsieger aus Siegelbach geschlagen geben.

Die Pokalmannschaft von links nach rechts: Manfred Brill, Franz Hüther, Andreas Bansemir

Bisherige Bilanz der TTG Bruchmühlbach-Miesau

 

Über die bisherigen Ergebnisse können sich die Tischtennisspieler der TTG Bruchmühlbach-Miesau freuen. Die erste Mannschaft belegt augenblicklich verlustpunktfrei den ersten Tabellenplatz in der Bezirksklasse und tritt am kommenden Spieltag im Kampf um die Meisterschaft gegen den letztjährigen Meister TTC Breitenbach an. Die zweite Mannschaft konnte sich augenblicklich den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga sichern. Nun gilt es, sich mit Punkteausbeute in Bann und zuhause gegen Queidersbach im oberen Tabellenbereich festzusetzen. Die dritte Mannschaft befindet sich auf dem siebten Platz in der Kreisklasse A und hofft, durch Erfolge in den verbleibenden vier Spielen noch nach oben klettern zu können. Hierzu werden unter anderem Nachwuchsspieler wie Philipp Dahl, Johannes Splett und Faisal Dieterich eingesetzt.

 

 

 

 

 

 

Peter Rummler als Präsident wiedergewählt

 

 

 

Bei der Mitgliederversammlung der TTG Bruchmühlbach-Miesau wurde Peter Rummler als Präsident einstimmig bestätigt. Sowohl Rummler als auch die jeweiligen Abteilungsleiter gingen zunächst auf die vergangene Amtszeit ein.

 

 

 

Nachdem bedingt durch Corona eine längere Trainingspause und auch ein Abbruch der vergangenen beiden Spielzeiten erfolgt sind, konnte die TTG aus der Not eine Tugend machen. Unter anderem schaffte die erste Mannschaft den Klassenerhalt in der Bezirksklasse. Im Jugendbereich konnte der nun neu ins Amt gewählte Jugendwart Jens Germann ein zweites Jugendtraining etablieren. Einige seiner Schützlinge treten in der kommenden Saison in einer neu formierten, zusätzlichen vierten Herrenmannschaft an und gehen in der Kreisklasse auf Punktejagd.

 

 

 

Bei den Vorstandswahlen wurde Peter Rummler als Präsident und Franz Hüther als Stellvertreter das Vertrauen ausgesprochen. Als Kassenwart und Kassiererin unterstützen sie Manfred Brill und Beate Rummler. Karl Germann, Helga Germann und Klaus Amann werden als Abteilungsleiter im Tischtennis-, Gymnastik- und Hobbybereich fungieren. Jens Germann wird als Jugendtrainer und Jugendwart den Nachwuchs betreuen und diesen an den Erwachsenenbereich heranführen. Die Schriftführung und Pressearbeit übernehmen weiterhin Reiner Krück und Christian Blauth. Den Vorstand komplettieren die Beisitzer Gernot Bier, Faisal Dieterich, Joachim Burger und Jochen Rummler.

 

 

 

Interessierte können weitere Infos beim Präsidenten Peter Rummler unter 06372 3449  oder bp.rummler@t-online.de erhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jochen Vogelgesang neuer Vereinsmeister bei der TTG Bruchmühlbach-Miesau

 

 

 

Bei den zurückliegenden Vereinsmeisterschaften der Tischtennisspieler konnte sich Neuzugang Jochen Vogelgesang im Einzel den Titel mit einem 3:1 gegen Karl Germann sichern. Zuvor behauptete sich Karl Germann im Halbfinale gegen Jens Germann in einem spannenden Match mit 3:2. Jochen Vogelgesang konnte sich im Halbfinale gegen Kim Kowalski mit 3:0 durchsetzen. Auf den weiteren Plätzen folgen André Uder, Christian Blauth, Manfred Brill, Harald Stürmer, Philipp Dahl sowie Faisal Dieterich.

 

 

 

Im Doppel waren André Uder und Karl Germann mit einem 3:1 gegen Jochen Vogelgesang und Christian Blauth erfolgreich. Manfred Brill / Kim Kowalski sowie Harald Stürmer / Faisal Dietrich belegten gemeinsam Platz 3. Letztere konnten sich in einem engen Spiel gegen Jens Germann / Philipp Dahl mit 3:2 behaupten.

 

 

 

 

Teilnehmer der Vereinsmeisterschaften

 

 

 

 

TTG Bruchmühlbach-Miesau auf Erfolgskurs

 

Erste mit wichtigem Sieg im Derby beim TTC Sand 2

 

 

 

Die erste Mannschaft der TTG Bruchmühlbach-Miesau konnte beim 9:6 beim TTC Sand 2 in der Bezirksklasse wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sichern. Bereits zu Beginn war die Partie umkämpft, keinem Team gelang es, sich abzusetzen. Jens Germann konnte erstmalig die TTG mit 3:2 nach einem Sieg gegen Bernd Wilner in Führung bringen. Sand antwortete umgehend und glich aus. Karl Germann und Andreas Bansemir mit einem knappen Erfolg im fünften Satz brachten Bruchmühlbach-Miesau wieder in Führung. Bis zum Ende blieb das Spiel an diesem Abend spannend. Wolfgang Krück im fünften Satz und Andreas Bansemir im vierten Satz konnten das 9:6 für die TTG schließlich sichern. Nun gilt es, in den kommenden Partien weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu erkämpfen.

 

 

 

Die Jugendmannschaft musste sich in der Bezirksklasse in Höringen mit 1:6 geschlagen geben. Johannes Splett behielt im fünften Satz die Oberhand und konnte den Ehrenpunkt für die TTG ergattern.

 

 

 

 

 

 

Sieg und Niederlage für die TTG

 

 

 

Am zurückliegenden Spieltag waren bei der TTG Bruchmühlbach-Miesau die erste und zweite Herrenmannschaft im Einsatz. Die „Erste“ musste sich ersatzgeschwächt gegen den Tabellenführer Rammelsbach 2 mit 3:9 in der Bezirksklasse geschlagen geben. Die Punkte für die TTG errangen die Doppel Karl Germann / Wolfgang Krück sowie Burger / Blauth und Karl Germann im Einzel.

 

 

 

Die „Zweite“ war mit 9:3 beim TTC Sand 3 in der Kreisliga erfolgreich. Die Punkte wurden von den Spielern Stuppi, Rainer Krück, Hüther, Dietrich, Stürmer und Blauth erzielt. Mit 6:2 Punkten befindet sich die „Zweite“ im oberen Tabellenbereich und kann am kommenden Spieltag in Queidersbach diese Position untermauern.